Montag, 17. Juli 2017

Breakfast in Vegas und Josie in der Zeitung

Howdy !

Die vergangenen neun Tage auf einen Blick:

3 Tage gibt Google Map für die Strecke an,
aber wir sind ja ein Transportunternehmen
und keine Fluggesellschaft ;-)

Kleine Anekdote: Bei der Fahrt nach LA bekam ich eine Anfrage, wann ich in Las Vegas einrollen würde. Ich sag: "Am Montagmorgen, wieso ? Bist du da ?" Antwort: "Jo !" Wer war denn da ? Na, jemand, den ich auf dieselbe Weise im November 2013 kennenlernte - nämlich per SMS - und der gerade mit seiner Frau hier in Vegas auf eine Hochzeit eingeladen war. Wer neugierig ist, kann die Story von 2013 ja HIER ! nachlesen ;-) Zufälle gibt's, die gibt's (fast) gar nicht !


Breakfast in Vegas mit Stephan aus Freiburg.
Nun hast du es zum zweiten Male in
diesen Blog geschafft ... LOL !
We keep in touch !





Anschliessend musste ich mich sputen, denn am Nachmittag sollte Josie ihre halbjährige Wellness-Kur in Barstow bekommen. Gesagt, getan..oder besser...gezahlt und zugeguckt bei 43 Grad. Mit acht Mexikanern war alles in drei Stunden erledigt und Josie glänzte wieder wie ein Babyarschpopo !








Dienstag geliefert und 150 Meilen weiter nordwärts, um dort eine Ladung für Vancouver am Nachmittag zu übernehmen. Ich war von California ja nie so begeistert, aber die US395 hat mir die schönste Seite dieses Staates gezeigt. Einfach WOW ! Denn normalerweise fahren wir ja eigentlich die Interstate 5 nach British Columbia, da im Death Valley eher sehr selten eine Ladung wartet. So bot sich es an, diese Route zu nehmen:

Der einzige Baum auf 1000 Kilometern ;-)


Eine der geilsten Strecken, die wir bisher gefahren sind. Von einen Nationalpark durch den anderen. Fantastische Gegend mit so gut wie keinen Verkehr im Vergleich zu der leidigen Interstate 5. Kleine Anmerkung: Diese Route ist nur im Sommer zu empfehlen. Rund 1900 Km ist übrigens die Strecke vom Death Valley nach Vancouver.









Von Vancouver ging es via Rocky Mountains mit einer Ladung Fleisch zurück nach Winnipeg, wo wir gestern am Sonntagabend unser Reset einläuteten.

Endlich den Reefer gefunden. Gar nicht so einfach
 unter 1000 den richtigen zu finden ;-)

Hauptsache Pipes ! 


Beim tanken in Regina kamen plötzlich noch zwei Reporter der "Regina Leader Post" auf mich zu und baten um ein Interview. Ich sag: Hoffentlich kamt ihr nur wegen Josie ! LOL ! Der Artikel ist heute (sogar mit Foto) erschienen:



Und hier noch der 
Spruch der Woche:

(Quelle:Facebook)

Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Mittwoch, 5. Juli 2017

Erster Post im Juli 2017

Howdy !

Es war mal wieder hier die Woche der zwei Feiertagen. Am 01.Juli wurde Canada's 150. Geburtstag gefeiert und am 04.Juli der Unabhängigkeitstag in den USA. Nichtsdestotrotz habe ich gearbeitet, denn Fahrverbote gibt es hier ja bekanntlich nicht und die Räder müssen rollen, gelle ?


Hier an der Grenze in Emerson,
noch bei Sonnenschein.
Warten auf das grüne Licht ;-)
PAPS



Mitte der Woche ging die Welt unter.
Wie ich hörte, waren Teile in Germany
ebenso schlimm von heftigen Regenfällen
betroffen. Schlimmer wird es
wahrscheinlich nur am nächsten Wochenende
 in Hamburg beim G20 Gipfel werden,
wenn die Wasserwerfer zum Einsatz kommen ;-)



Feierabendstimmung !
(mal wieder was für die Mädels ;-)



Echte Weltenbummler kennengelernt,
die mit ihrem LKW-Wohnmobil aus
Spanien u.a. in Canada unterwegs waren.




Eigentlich wollte ich am Sonntag schon
zuhause sein, um in Grand beach ein
paar Tage zu verbringen.
Meine homenote wurde jedoch
ganz still und heimlich einfach ignoriert.
Da das Wetter eh verregnet war,
war es nun nicht ganz so tragisch.
Viel tragischer war, das die Rückladung
in Conneticut vorgesehen war, und durch
den Feiertagsverkehr da noch mehr
los war, als üblicherweise.




Bei Kenworth kann ich gleich Josie abholen,
die einen frischen Service bekam.
Anschliessend geht es noch zum Schuhgeschäft 
eh Reifenhändler meines Vertrauens ;-)

Schaut man sich heutzutage die 
Nachrichten an, kann man nur sagen:

 (quelle:facebook)

Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Montag, 26. Juni 2017

Eine traurige Nachricht

Howdy !



Die Grundidee zu meinen song für
Gunter Gabriel
stammte eigentlich von einem Sprichwort:

Schenke Blumen während des Lebens,
auf den Gräbern sind sie vergebens !


.


Die Nachricht über seinen Tod
 hat mich - wie wahrscheinlich 
viele andere auch - 
total umgehauen !


 Ob er es noch gehört hat,
weiss ich nicht und werde
es wohl auch nie erfahren.
 

Ruhe in Frieden !





Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Sonntag, 18. Juni 2017

Oldies but Goldies

Howdy !


Wie der Name schon sagt, 
kommt heute sicherlich 
das eine oder andere 
Goldstück zu Tage. 
Heute ? 
Ja, heute bei Kenworth 
in Winnipeg hab ich
einen alten 
Bekannten getroffen:









Irgendwo hier im Blog
findet man noch ein Foto mit 
diesen schönen KW100
mit Josie zusammen auf
dem Husky Truckstop in Dryden.

Da fällt mir gerade ein alter Witz ein:

Warum gruessen sich  Fahrer
der Marke "XXX" nicht mehr ?
Weil sie sich wöchentlich 
in der Werkstatt sehn ;-)



In der Nacht auf Freitag hat es heftig geschüttet. Thunderstorm warning und die Sicht wurde immer miserabeler. Da wurde früher als geplant Feierabend gemacht und am nächsten Morgen sah man die Bescherung. Vor Josie lag eine der Mülltonnen, die der Sturm in der Nacht über das Gelände fegte.

 Zum Glück nix passiert !




An einer Tankstelle an der US Grenze standen 
vor kurzem diese goldigen Schmuckstücke:






 Hier kommt jetzt der 
Schmunzler der Woche:


 

Der Alligatorkopf macht den Iveco
International auch nicht schöner !;-)


Der folgende hat seine Wohnung gleich dabei,
obwohl es farblich nicht so ganz passt:




Die größte Überraschung der Woche  für mich war, als Ex Spanien Fahrer Peno  (der jetzt u.a. als Radiomoderator tätig ist) mich fragte, ob er meinen Gunter Gabriel song in seiner Sendung auf Yesterday Radio präsentieren dürfe. Aber hallo...was für eine Frage  ;-)
Tja, nun lief das Ding tatsächlich gestern im Radio und das, obwohl es ja ohne grossen technischen Aufwand  aufgenommen wurde. Danke nochmals an dieser Stelle und viele Gruesse nach Bottrop !

Und hier noch der Spruch der Woche:



Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !

Montag, 5. Juni 2017

Thomi und Ingrid in Canada and a song for Gunter !

Howdy !

Wie hiess es im letzten Post ? Nur noch 400 Tassen Kaffee ? Die Anzahl reichte beileibe nicht in den vergangenen Wochen ! Mittlerweile ist Juni und ich fand ehrlich gesagt kaum Zeit für irgendwas, geschweige denn, für Polierarbeiten oder einen neuen Bericht. Daher wird dieser hier nun eventuell etwas länger...

Die vergangenen zehn Tage waren ausgefüllt mit allerlei Arbeiten. Für das Government musste von meinen beiden letzten Firmen je eine Bestätigung zusätzlich organsiert werden, was auch hervorragend klappte. Nun heisst es bezüglich der Einbürgerung weiter warten.

Für den kanadischen Zoll musste ich noch zwischendurch (wie jeder andere Fahrer) meine Fingerabdrücke abgeben, aufgrund neuer, verschärfter Sicherheits - und Zollbestimmungen.

Über die alltäglichen Arbeiten wie Wäsche und Einkauf werden wir mal gar nicht reden ;-)

 Warten auf Zollpapiere


Hier mussten alle Waffen abgeben werden !
Ärgerlich ;-)


Absolut spitze ! 
Gesehen in Fernley / Nevada


Grosser Lacher war folgendes Bild,
welches Markus Kuhn  kreierte:


Danke nochmals ;-)


Bear Country Montana


Von California nach British Columbia

Schöner Cabover Pete
Gesehen bei Donna's Truckstop



Jeder Reefer Fahrer kennt das ;-)













Der absolute Lichtblick der Woche war das Treffen mit Thomi und Ingrid, die gerade wiedermal in Kanada ihre Ferien verbringen und die ich mittlerweile seit 1998 kenne. Leider reichte die Zeit nicht aus, um uns an all die gemeinsamen Erlebnisse in Spanien zu erinnern. Was für geile Zeiten das doch warn !


Breakfast im Deny's in Kamloops / BC

Thomi hier stilecht mit Kenworth T-Shirt ! ;-)

Die Abfahrt musste 
natürlich gefilmt werden:



Wir hatten schon etwas Glück nicht in der Nähe von Three Hills / Alberta zu sein, 
denn da hat ein Tornado für Schrecken gesorgt.

 


Ein weiteres grosses persönliches Anliegen wurde gestern fertiggestellt. Simpel und einfach mit dem Smartphone - nein - Tablet aufgenommen (Ein Tablett kannte ich bis dahin nur, wenn jemand neue Gläser servierte ;-)

Seit Anfang der siebziger Jahre ist Gunter Gabriel mit seiner deutschen Countrymucke nun schon (g)unterwegs und hat sich immer stark gemacht für die Truckerszene. Das Highlight für mich war, als ich erfuhr, das Gunter den Sprecher bei den Asphalt Cowboys macht.

Am 11.Juni wird er nun 75 Jahre jung und das nahm ich zum Anlass, ihm ein Lied zu widmen. Wie gesagt, handgemacht und ohne grossen Schnickschnack und Technik, wenn man bei einem Tablet überhaupt von Technik reden kann. Kurze Rede, langer Sinn: Gunter hat's einfach verdient !




So, nun muss ich Josie abholen, 
die bei Kenworth neues Oel, Filter 
und Schmierung bekam. 
Was für ein Leben sie doch hat ;-)


 (Quelle:Facebook)


Bis die Tage, bleibt gesund und ...weiter dran !